Mit ‘MMS2011’ getaggte Artikel

Ausblick System Center Data Protection Manager 2012

Susan Roesner am Freitag, 08. April 2011

Auf der MMS 2011 in Las Vegas gab es den ersten Einblick auf den System Center Data Protection Manager 2012. Das was vorgestellt wurde war definitiv beeindruckend. Einige Probleme, mit denen wir einige Male bei Kunden zu kämpfen hatten, werden behoben. Bin wirklich gespannt, die ersten Bites & Bytes im Rahmen des TAP Programmes in die Finger zu bekommen.

(mehr …)

MMS 2011: Provance Data Management Pack for SCSM 2010

Andreas Baumgarten am Freitag, 01. April 2011

Auf der MMS 2011 konnten wir einen ersten Blick auf das kommende Data Management Pack for Microsoft System Center Service Manager 2010 der Firma Provance werfen.Dieses Management Pack ist nach dem IT Asset Management Pack for SCSM (ITAM) die zweite Erweiterung von Provance für den Microsoft System Center Service Manager 2010 (SCSM 2010). (mehr …)

MMS 2011: Operations Manager 2012 – Neuigkeiten

Jörg Tonn am Donnerstag, 31. März 2011

Auf der MMS 2011 wurden weitere Details zum Operations Manager 2012 bekannt gegeben.

Die interessantesten Neuerungen im Überblick:

(mehr …)

MMS 2011: Web-Client für den SCSM 2010 von GridPro

Andreas Baumgarten am Dienstag, 29. März 2011

Auf der MMS 2011 hatte ich die Möglichkeit, einen ersten Blick auf das Web-Frontend für den System Center Service Manager 2010 (SCSM 2010) der Firma Gridpro aus Schweden zu werfen.

(mehr …)

MMS 2011: Microsoft System Center Configuration Manager 2012 und Linux/Unix Clients

Dejan Milic am Dienstag, 29. März 2011

In der Microsoft System Center Configuration Manager 2007 R3 Version werden keine Unix/Linux Clients out of the Box unterstützt. Das wird sich in der neuen Version ändern. Der Microsoft System Center Configuration Manager 2012 wird eine Unterstützung für Linux und Unix bieten. Der Schwerpunkt liegt auf den Linux und Unix Server-Betriebssystemen (Red Hat, SUSE, Solaris, HP-UX, AIX). Für die Linux/Unix Server Versionen werden nicht alle Configuration Manager Features verfügbar sein. Die Linux / Unix Server Unterstützung wird allerdings erst einige Monate nach der Veröffentlichung der System Center Configuration Manager 2012 RTM Version zur Verfügung stehen.   (mehr …)

MMS 2011: Verwalten Hybrider Clouds mit “Concero”

Susan Roesner am Montag, 28. März 2011
Concero

Concero overview

In allen neuen System Center Produkten ist das Thema “Cloud” eingegangen. So wird das erstellen und  verwalten von Private Clouds mittels System Center Virtual Machine Manager 2012 kein Problem mehr sein.

Doch was ist mit der Verwaltung von Hybrid Clouds, also der eigenen Private Cloud sowie Public Clouds von Anbietern wie Microsofts Windows Azure? Wie kann die IT verhindern, dass andere Unternehmensbereiche einfach an der IT vorbei Ihre Anwendungen in diesen Clouds fahren? (mehr …)

MMS 2011: System Center Virtual Machine Manager 2012 Beta – Verfügbar!!!

Susan Roesner am Montag, 28. März 2011

SCVMM 2012 Überblick der NeuerungenIn einigen Artikel hatte ich ja bereits über den neuen System Center Virtual Machine Manager 2012 geschrieben. Auf der MMS 2011 in Las Vegas gab es weitere Informationen und Möglichkeiten. Die interessanteste davon: (mehr …)

MMS 2011: H&D s.t.a.r.t. – Wir waren dabei …

Andreas Baumgarten am Montag, 28. März 2011

Nachdem wir leider an der Microsoft Management Summit 2010 (MMS 2010) wegen der Aschewolke nicht dabei waren, haben wir (Susan Roesner, Dejan Milic und Andreas Baumgarten) uns dieses Jahr um so mehr gefreut, an der MMS 2011 teilzunehmen. (mehr …)

MMS 2011: Windows Embedded Device Manager 2011

Dejan Milic am Montag, 28. März 2011

Auf MMS 2011 in Las Vegas wurde angekündigt, dass der Microsoft System Center Configuration Manager 2007 eine neue Erweiterung erhält – den Windows Embedded Device Manager 2011.

Der Windows Embedded Device Manager 2011 ermöglicht die Verwaltung folgender Geräte und Betriebssystem Versionen:

(mehr …)

MMS 2011: Die MMS 2011 Private Cloud

Andreas Baumgarten am Montag, 28. März 2011

Auf der Management Summit 2011 wurde die Möglichkeit geboten Hands-On Labs durchzuführen. In den Hands-On Labs lassen sich die unterschiedlichsten praktischen Übungen zu den einzelnen System Center Produkten in einer separaten virtuellen Umgebung durchzuführen. Hierfür standen 400 PCs für die Teilnehmer bereit. Je nach Hands-On Lab Szenario werden im Durchschnitt je vier virtuelle Maschinen (VMs) pro Arbeitsplatz bereitgestellt. Und das jedes Mal auf’s Neue, so dass jeder Teilnehmer “jungfräuliche” Systeme für seine praktischen Übungen benutzen konnte. Die Bereitstellung der für die Hands-On Labs benötigten VMs erfolgte innerhalb von ca. 10 Minuten. Insgesamt liefen also ca. 1600 VMs in der MMS 2011 Privat Cloud. (mehr …)