Installation der SCSM 2012 RC Admin-Konsole via Configuration Manager 2012 RC2

Dejan Milic am 27. Februar 2012

Ist es möglich die Microsoft System Center  2012 RC Admin-Konsole im Microsoft System Center  2012 als eine Applikation zu erstellen und an Admin Benutzer zu verteilen? Die Antwort auf diese Frage ist Ja.

Bevor man eine neue Applikation dafür in der Configuration Manager 2012 Konsole anlegt, ist es nötig zuerst ein paar Software-Voraussetzungen aus dem Internet herunterzuladen.

Die Installationsvoraussetzungen der Service Manager 2012 Konsole sind die folgenden Betriebssystem- und Software Installationen:

- The 32-bit or 64-bit edition of Windows Server 2008 Standard or the 32-bit or 64-bit edition of Windows Server 2008 Enterprise
- The 32-bit or 64-bit edition of Windows Server 2008 Standard with SP2 or the 64-bit edition of Windows Server 2008 Enterprise with SP2
- The 32-bit or 64-bit edition of Windows Server 2008 R2 Standard or Windows Server 2008 R2 Enterprise
- The 32-bit or 64-bit edition of Windows Server 2008 R2 with SP1 Standard for the 64-bit edition of Windows Server 2008 R2 with SP1 Enterprise
- Windows 7 Professional and Windows 7 Ultimate
- Windows 7 with SP1 Professional and Windows 7 Ultimate with SP1
- Windows Vista Ultimate with SP2 or Windows Vista Enterprise with SP2
- Windows Powershell 1.0 or higher
- Microsoft Report Viewer Redistributable (available with the System Center 2012 – Service Manager media)
- Microsoft .NET Framework 3.5 with SP1
- ADO.NET Data Services Update for .NET Framework 3.5 SP1
- Microsoft Analysis Management Objects (AMOs)

Für eine Installation auf einem Windows 7 Betriebssystem werden die folgenden Softwareversionen benötigt:

- ADO.NET Data Services Update for .NET Framework 3.5 SP1 (Hotfix KB982307)
(http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=8165)
- Microsoft Analysis Management Objects (AMOs)
(http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=8824)

Für “Microsoft Report Viewer Redistributable” braucht man keine Applikation zu erstellen, da es beim Ausführen vom Service Manager 2012 RC Setup.exe automatisch installiert wird.

ADO.NET Data Services Update for .NET Framework 3.5 SP1

“ADO.NET Data Services Update for .NET Framework 3.5 SP1″ Applikation ist eigentlich ein Microsoft Hotfix, der als msu Datei zur Verfügung steht. Deswegen muss man diese Applikation manuell in der Configuration Manager 2012 Konsole erstellen. Es gibt zwei Versionen vom Hotfix,  x86 Version und x64 Version (Windows6.1-KB982307-x64.msu und Windows6.1-KB982307-x86.msu).

Eine msu Datei lässt sich mit dem wusa.exe Tool (Windows Update Stand-Alone Installer), das mit Windows Vista, Windows 7,Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 enthalten ist, unbeaufsichtigt installieren.

Der Befehl für die msu Installation ist:

wusa.exe [msu Datei] /quiet

Der Befehl für die msu Deinstallation ist:

wusa.exe [msu Datei] /uninstall /KB:[Hotfix ID] /quiet

Für diese Applikation sollen wir zwei Bereitstellungstypen (Deployment Types) erstellen (x64 und x86 ).

Für den x64 Bereitstellungstyp können wir die Installation/Deinstallation so definieren:

Jetzt kommt die Frage wie kann man herausfinden, ob der Hotfix schon installiert ist, um die „Detection Rule“ des Bereitstellungstyps zu definieren? Eine Möglichkeit wäre die Version von der %SystemRoot%\Microsoft.NET\Framework\3.5\DataSvcUtil.exe Datei zu überprüfen. Die Version der Datei nach der Installation vom Hotfix  ist 3.5.30729.5022.

Es bleibt nur noch die Anforderungen (Requirements) des Bereitstellungstyps zu definieren (z.B. OS Version, RAM,…).

 

Microsoft Analysis Management Objects (AMOs)

Diese Software steht sowohl als x86 Version als auch x64 Version zur Verfügung (SQLSERVER2008_ASAMO10_x64.msi und SQLSERVER2008_ASAMO10_x86.msi). Da es sich bei diesen Versionen um eine msi Datei handelt, lässt sich eine Configuration Manager Applikation und ihre Bereitstellungstypen problemlos erstellen.

          

System Center Service Manager 2012 Admin-Konsole

Am Ende müssen wir noch eine Applikation für Installation der Service Manager 2012 Admin-Konsole manuell in der Configuration Manager 2012 Konsole erstellen. Dafür brauchen wir die Service Manager 2012 Installationsdateien, die auch als x86 und x64 Version zur Verfügung stehen. Das heißt, dass  wir zwei Bereitstellungstypen (x86 und x64) erstellen müssen.

Der Befehl für die Installation der SCSM 2012 Console lautet:

setup.exe /Silent /Install:Console /AcceptEula:YES /CustomerExperienceImprovementProgram:NO /EnableErrorReporting:NO

Für den Deinstallationsbefehl verwenden wir MsiExec.exe und GUID der installierten Konsole. Den GUID kann man in Registry unter HKLM\SW\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall herausfinden. In unserem Fall der Deinstallationsbefehl ist:

MsiExec.exe /X{B2D04755-A579-447E-866F-32947C3A817E} /q.

Zum Schluss muss man noch die ersten zwei Applikationen als Abhängigkeiten (Dependencies) für diese Applikation konfigurieren und damit ist Service Manager 2012 Admin-Konsole als eine  Configuration Manager 2012 Applikation zur Installation bereit.

          

Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen.