SCSM 2010: Wo werden die “Favorite Reports” im SCSM 2010 gespeichert?

Andreas Baumgarten am 31. Dezember 2011

Im System Center Service Manager 2010 () gibt es zwei Möglichkeiten, eigene, vordefinierte abzuspeichern. Der Speicherort dieser ist allerdings sehr unterschiedlich. Dieser Beitrag soll kurz die Unterschiede der beiden Möglichkeiten beschreiben, sowie den Speicherort der Favorite zeigen.

Linked Reports / Verknüpfter Report:

Die Linked Reports sind Standard-Reports des SCSM 2010, die jedoch schon mit voreingestellten Werten in den einzelnen Feldern der Filter gespeichert werden.  Z.B. List of Incidents -> Last Quarter/First day + Priority 1 + Incident Category “Mail Problems”. Diese Linked Reports stehen jedem im SCSM 2010 zur Verfügung, die über die benötigten Berechtigungen für das besitzen. Linked Reports werden in Management Packs gespeichert. Der Aufruf der Linked Reports in der SCSM Konsole erfolgt direkt im -Ordner, der beim Abspeichern des Reports ausgewählt wurde.

Favorite Reports / Favoriten Report:

Jeder SCSM 2010 Benutzer kann sich seine eigenen, benutzerspezifischen Reports als Favorite Reports ablegen. Wie bei den Stored Reports handelt es sich dabei um Standard Reports mit gespeicherten Werten für die einzelnen Filtermöglichkeiten. Im Gegensatz zu den Stored Reports werden die Favorite Reports nicht in Management Packs gespeichert und stehen nur dem Benutzer zur Verfügung, der den Favorite Report erzeuggt und abspeichert. Der Zugriff auf die Favoriten Reports findet über den Ordner “Favorite Reports” in der SCSM Konsole statt.

Speicherort der Favorite Reports:

Die Favorite Reports werden in einer Tabelle in der  SCSM 2010 Data Warehouse  Datenbank gespeichert.
Konkret heißt das:
Datenbankname: DWStagingAndConfig
Tabellenname: dbo.FavoriteReport

Jede Zeile in der Tabelle enthält einen benutzerspezifischen Favorite Report.

Die Spalten enthalten die folgenden Informationen:
ReportPath -> Enthält einen Verweis auf den Standard Report
ReportParameterValues -> Enthält die gespeicherten Werte für die Filter
ReportUserId -> SID des jeweiligen Benutzers

Die SID eines Benutzers kann zum Benutzernamen des Benuzters aufgelöst werden. Dabei hilft die Tabelle dbo.UserDim in der SCSM 2012 Data Warehouse Datenbank DWDataMart.

SQL Query:

Die folgende SQL Abfrage liefert als Ergebnis alle gespeicherten Favorite Reports mit den Spalten “Name des Favorite Reports“, “SID des Benutzers“, “Benutzername“.

USE DWStagingAndConfig
SELECT a.FavoriteReportName, a.ReportUserID, b.UserName
FROM DWStagingAndConfig.dbo.FavoriteReport a
INNER JOIN DWDataMart.dbo.UserDim b
ON
a.ReportUserId = b.SID

 

 

 

 

Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen.