Neue Herausforderung (Job) gesucht?

Susan Roesner am 08. Juni 2011

Wir, das s.t.a.r.t. Team (System Technology And Research Team), suchen neue Kollegen (m/w).

Wie aus unserem Blog ersichtlich, konzentrieren wir uns auf die Microsoft Produktfamilie. Mit dem Hinzukommen von Orchestrator (ehem. Opalis) gibt es eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten im Bereich dynamisches Systemmanagement. Mit den in Jahr 2012 erscheinenden Microsoft XX 2012-Versionen werden ebenfalls sehr viele, tiefgreifende Neuerungen erscheinen.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir das volle Potential der neuen System Center Familie erforschen, Lösungen erarbeiten und unser Expertenwissen auf die neuen System Center Produktfamilie ausbauen. Stellen Sie sich gemeinsam mit uns dieser Herausforderung.

Warum sollten Sie sich gerade mit uns dieser Herausforderung stellen?

Hierzu habe ich meine Kollegen befragt. Einige der Antworten sind unten aufgeführt. Ich denke, dass diese ein umfangreiches Bild unserer Arbeit wiederspiegeln.

  • Ca 70% unserer Zeit verbringen wir mit Forschung, Entwicklung von Lösungskonzepten (technisch und prozessorientiert) bzw. Programmen und Maßnahmen zur Erhöhung der Außenwirkung. Im Bereich Forschung nehmen wir zum Beispiel an Microsoft Technical Adoption Programms (TAP) rund um die System Center Suite teil. Stellenweise lernen wir so die Produkte kennen, wenn diese sich noch in der Designphase befinden. Wir stehen in Kontakt mit den Microsoftmitarbeitern und können direkt Feedback einfließen lassen. Zum anderen gibt es uns die Möglichkeit die „Bits&Bytes“ der Produkte kennen zu lernen. Das ist wichtig, denn so können wir wiederum Kunden bei Projekten unterstützen und sehen sehr früh, ob die größten Herausforderungen unserer Kunden in der Entwicklung Berücksichtigung finden. Wenn nicht, entwickeln wir eigene prozessorientierte bzw. technische Lösungen, die die System Center Produktfamilie ergänzen.
  • Innerhalb des „Research & Innovations“ Teams haben wir Freiräume, um nach Rücksprache eigene Ideen und Innovationen zu testen und umzusetzen. Wir treffen uns regelmäßig bzw. manchmal auch spontan zu unseren „Innovations & Brainstorming“- Sessions. Der Austausch untereinander ist für uns extrem wichtig und hat schon einige neue Lösungskonzepte angestoßen.
  • Die persönliche Entwicklung liegt H&D sehr am Herzen. Um immer auf den neusten Stand und auch im Bereich Außenwirkung für H&D präsent zu sein, nehmen wir an verschiedenen Messen und Events, wie z.B. an der TechED, MMS, CeBIT, Microsoft InnerCircle u.v.m. – als Teilnehmer, Austeller und Sprecher– teil. Darüber hinaus bekommen wir die Möglichkeit Zertifizierungen abzulegen bzw. an Schulungen teilzunehmen. Das so erworbene Wissen, geben wir im Rahmen von „Patenschaften“ an Kollegen weiter.
  • Die restlichen 30% unserer Zeit sollten noch erwähnt werden. In dieser Zeit arbeiten wir direkt vor Kunden bzw. unterstützen Kollegen bei Ihren Kundenprojekten im Bereich der Microsoft System Center Produktfamilie. Wir unterstützen den Vertrieb bei Identifizierung, Verfolgung  und Abschluss von Geschäftsmöglichkeiten.

Was erwarten wir von unseren neuen Kollegen?

  • Wissen in mindestens einem der System Center Produkte, sei es System Center Configuration Manager, System Center Operations Manager, System Center Service Manager, System Center Virtual Machine Manager, System Center Data Protection Manager oder System Center Orchestrator (ehem. Opalis) sowie ITIL
  • 2-5 Jahre relevante Berufserfahrung, denn um Lösungskonzepte erstellen zu können, muss man auch die Anliegen und Probleme unserer Kunden nachvollziehen und umsetzen können.
  • Basierend auf den Forschungsergebnissen werden von uns neben der Lösungsentwicklung auch medien- und öffentlichkeitswirksame Maßnahmen, wie z.B. Publikationen und Fachvorträge, erwartet. So haben wir beispielsweise sowohl letztes als auch dieses Jahr bei der Microsoft Systemmanagement Summit Deutschland einen Vortragslot erhalten. Wir haben unseren eigenen Blog (http://startblog.hud.de/) gestartet, sind in Foren aktiv und publizieren Artikel in verschiedenen Medien.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sind Sie jederzeit herzlich eingeladen, sich bei uns zu bewerben.  Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Martin unter jacqueline.martin(at)hud(punkt)de oder telefonisch unter 05371 – 960 0.

Weitere Informationen können Sie der Stellenbeschreibung “IT-Consultant/IT-System-Engineer (m/w) für Microsoft Infrastrukturen” in unserem Bewerbungsportal entnehmen (https://jobs.hud.de/main?fn=mainframe&main=?fn~bm.jobsview).

1. General Configuration settings of HuDBiTCOUNT

Start of Configuration Console and configuration of communication settings to System Center Operations Manager

* To start the console please go to desktop icon of HuDBiTCOUNT Configuration and double click on it

* Go to menu Connector Settings to define the communication settings between Microsoft System Center Operations Manager 2007 R2 (Root Management Server) and HP Service Manager 7.11

* Please click in navigation menu on the left hand corner on Operations Manager SDK Settings

* Please define the settings for Host, Domain, User und Password in this window and cklick Save Settings

* In order to test communication between HuDBiTCOUNT and System Center Operations Manager 2007 R2 please click Test Connection

* A successful message will appear if HuDBiTCOUNT is able to contact System Center Operations Manager 2007 R2.

Configuration settings of Universal Provider

* In the main menu please click on Connector Settings and then on Interop Connector Options

* Please choose an installation director for the Universal Providers (per default this is <%SYSTEMROOT%>\Program Files\System Center Operations Manager 2007 Providers\Operations Manager 2007 Connector to Microsoft Universal Provider)

* Please define the time interval between the HuDBiTCOUNT will contact the Microsoft Universal Provider and HP Service Manager 7.11 for updates (the smallest interval is 30 seconds)

* Please click on Save Settings

Configuration of communication settings to HP Service Manager 7.11

* In the main menu please click on Connector Settings and then on HP Service Manager Options

* Please enter the URL of the HP Service Manager web services (the URL has the following format: http://<%HOST%>:<%PORT%>/SM/7/HuDMSScomWS.wsdl, where the port is in a default installation of HP Service Manager 7.11 web services 13080)

* Please enter username and password ( the user needs addequate rights within the HP Service Manager 7.11 for SOAP)

* Please click on Save Settings

* To test the connection please click on Test Connection

* A successful message will appear if HuDBiTCOUNT is able to contact the HP Service Manager 7.11

Import of attributes and default attributes

* In the main menu please click on Administration

* In the left top navigation window go to Import Attributes & Values

* In case you want to transfer the status attributes defined in HP Service Manager 7.11 to the System Center Operations Manager 2007 R2, please activate Transfer HP Service Manager Status to System Center Operations Manager

* Please click on Start Import

* The import was successful as soon as all dialogs and status displays under Import Details turned to green

* A message will appear at the bottom of the window as soon as everything was imported successfully saying All Attributes & Values were successfully imported

The next step would be to configure settings for field mapping.

2. General configuration settings for field mapping

* In the main menu please click on Field Mapping

* In the left top navigation window go to General Settings

* Please choose the default assignemtn group to which all System Center Operations Manager 2007 R2 alerts will be forwarded

* In case System Center Operations Manager 2007 R2 alerts should be routed to the assignment group which is responsible for any given CI please activate option Use the responsible Assignment Group of the monitored CI

* Please define the values for the mandatory attributes Contact Name, Ticket Owner, Site Category, Category, Subcategory, Product Type and Callback Contact

* Please click on Save Settings

* All standard configuratin settings have been made.

3. Activation of Best Practice standard field mapping

* Please stay in the same dialog Field Mapping -> General Settings

* Activate the option Use recommended Default FieldMapping which can be found within Reset FieldMapping Configuration

* Please click on button Reset

* Please click Yes (Ja) to accept the warning message

* The best practice standard field mapping is activated

4. Start of HuDBiTCOUNT connector

* In the main menu please click on Administration

* In the left top navigation window go to HuDBiTCOUNT Administration

* Within Task Panel please click on button Start HuDBiTCOUNT Service

* The status display turns to green and the message HuDBiTCOUNT Service runs will appear

* The windows service HuDBitcount starts to work.

Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen.