SMART-ITIL goes SCSM – Part 1

Alexander Jordan am 28. April 2010

SMART-ITIL ModuleDie Einführung von IT-Managementprozessen ist eine Herausforderung sowohl in technischer, als auch in organisationaler Hinsicht. Prozessmodelle müssen auf eine Unternehmenskultur angepasst werden, Mitarbeiter müssen durch Schulungen zeitgerecht auf die veränderte Arbeitsweise vorbereitet werden, häufig ist es sinnvoll, ein betriebliches Informationssystem zur Unterstützung dieser IT-Managementprozesse einzuführen.

Das H&D-Vorgehensmodell „SMART “ führt über eine strikt nutzenorientierte, modulbasierte Vorgehensweise bei der Implementierung von -Prozessen ohnehin zu deutlich verkürzten Projektlaufzeiten. In Kombination mit dem Microsoft System Center ist nun eine nochmalige Reduzierung von Projektdauern zu realisieren. Tests und Pilotierungen zeigen, dass Umsetzungen in weniger als 50% der normalerweise benötigten Zeit möglich sind. So kann dann auch ein weiterer der kritischen Erfolgsfaktoren erfüllt werden: schneller Nutzen und schneller ROI.

Die Erfahrung aus verschiedenen ITIL-Projekten liefert das Know How, wie solche Prozesse schlank und lebbar in kleinen und mittleren Unternehmen aussehen. Der Anteil kundenspezifischer Anpassungen bleibt so überschaubar und damit auch der Umfang des Projektes.

In unserem Projekt „SMART-ITIL goes “ implementieren wir sukzessiv die Prozessmodule aus SMART-ITIL mit Hilfe des Microsoft System Center Service Manager 2010. Die hohe Integration der Microsoft System Center Produkte ineinander und in angrenzende IT-Systeme ermöglicht, dem Dynamic IT Management Konzept folgend, ein großes Maß an Automatisierung. Durch die konsequente Nutzung bereits vorhandener Technologien bzw. Produkte werden beispielsweise Störungen von IT-Services erkannt und nach definierten Regeln zu Incident Tickets oder Kontaktinformationen aus dem Exchange Service zur Benachrichtigung der Prozessbeteiligten genutzt. Die Varianten der Softwareunterstützung setzen dabei das Konzept der smarten Prozesse fort, indem mehrere Varianten mit unterschiedlich starken Abhängigkeiten eingesetzt werden können.

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen.